Präsenz, die Fotografie ausstrahlt

Christina de Middel - Hamba. Das Bild wird in der Ausstellung "Das Nahe und die Ferne" im Künstlerhaus Dortmund gezeigt.
Christina de Middel – Hamba. Das Bild wird in der Ausstellung „Das Nahe und die Ferne“ im Künstlerhaus Dortmund gezeigt.

In der neuen Ausstellung „Das Nahe und die Ferne“ beschäftigt sich das Künstlerhaus Dortmund vom 06. April bis zum 12. Mai 2013 mit dem Thema „Fotografie und Raum“. Neun Künstlerinnen und Künstler stellen ihre Arbeiten aus. Kuratiert wird diese Ausstellung von Jens Sundheim und Arno Schidlowski.

Viele der gezeigten Arbeiten scheinen einen journalistischen oder wissenschaftlichen Hintergrund zu haben. Die Arbeiten von Cristina de Middel drehen sich um die Geschichte der „Afronauten“. 1964 startete Sambia ein eigenes Weltraumprogramm, um den ersten Afrikaner auf den Mond zu bringen. Ihre fiktiven Dokumentarbilder sollen den Betrachter dazu bewegen, die Muster der als wahr verkauften Geschichte zu hinterfragen.

Regine Petersen verknüpft in ihren Bildern das Alltägliche und das Universelle. Sie begibt sich auf eine fotografische Spurensuche und forscht hinter dem Meteoritenfall in den Südstaaten 1954, als eine Frau von einem Meteoriten getroffen wurde. Wie hat sich die Geschichte entwickelt?

Kim Sperling zeigt Porträts von Koreanern, die ins Ausland adoptiert wurden und die als Erwachsene zurückkehren. Obwohl sie in der Menge äußerlich nicht auffallen, besitzen sie einen westlichen Nachnamen und es fehlen Sprach- und Kulturkenntnisse. In den Gesichtern spiegelt sich die Suche nach der Suche nach persönlicher und nationaler Identität wieder.

 

Das Nahe und die Ferne – Fotografie und Raum.
06. April bis 12. Mai
Künstlerhaus Dortmund
Sunderweg 1
44147 Dortmund

Mit dabei:
Denis Darzacq (F)
Sanna Kannisto (FI)
Cristina de Middel (ES)
Regine Petersen (D)
Linn Schröder (D)
Trine Sondergaard / Nicolai Howalt (DK)
Kim Sperling (D)
Bernadette Wolbring (D)

Print Friendly

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>